Eine Mietwagen Reise auf Madeira im April

Wetter MadeiraMadeira eignet sich ganzjährig als hervorragendes Reiseziel. Die portugiesische Insel ist aber dennoch unterjährigen Temperaturschwankungen unterworfen. In den Bergen kann es auch im Sommer mal kühle Temerpaturen haben. Im April findet man dort allerdings häufig wechselhaftes Wetter mit den einen oder anderen Niederschlägen vor. Im Norden der Insel ist das Wetter größtenteils durchwachsen und man kann auf ein paar Sonnenstrahlen hoffen. Besser sieht es hingegen im Süden des Landes aus. Hier kann man im Monat April mit meist trockenem Wetter und milden Temperaturen rechnen, die bei rund 13 – 18 Grad Celsius liegen. In wärmeren Städten auf Madeira, wie beispielsweise Porto Santo kann man sogar auch im April im Meer baden. Sie sollten dort ein Hotel in Strandnähe wählen, um direkt in den Genuss des Meeres zu kommen. Alternativ können Sie bei einer Autovermietung in Madeira einen Mietwagen anmieten und zu einem Badestrand Ihrer Wahl fahren.

Das richtige Wanderwetter auf Madeira

Wetter gibt es immer, die Frage ist nur welches. Natürlich kann man bei jedem Wetter wandern und nur die falsche Kleidung tragen, aber man möchte ja auch eine gute Aussicht genießen.Wandern auf Madeira Und gerade Madeira bietet bei der 25-Quellen Wanderung spektakuläre Aussichtsstellen über Täler und Schluchten. Die Wanderung beginnt zuerst mit einem Abstieg vom Parkplatz Rabaçal hinab zu einem Forsthaus. Auf dieser Strecke fährt sogar ein kostenloser Shuttle-Bus.Den Parkplatz Rabaçal erreichen Sie am besten mit einem Mietwagen von Funchal aus. Im Frühling können Sie auf Madeira durchaus 14 Regentage erleben. Das ist kein sonderlich schönes Wetter zum Wandern. Die 25-Quellen Wanderung eignet sich besonders im Sommer, denn es wird nicht sonderlich heiß und die Sonneneinstrahlung sollten Sie nicht unterschätzen. Auf dem Weg laufen Sie aber sehr viel zwischen Erikasträucher und Lorbeerwald, sodass Sie bestens geschützt sind.

Fortbewegung auf Madeira

Madeira verfügt über kein Eisenbahnnetz. Wer keinen Mietwagen auf Madeira buchen möchte, der sollte sich sein Quartier während des Urlaubs in der Nähe des ZOB Funchal suchen. Nahezu alle Buslinien starten und enden in der Nähe des dortigen Kiosks. Dort kann man sich zudem auch in Englischer Sprache über Fahrpläne und Fahrpreise erkundigen.Bus auf Madeira Wer eine Woche auf Madeirar verbringt, der sollte unbedingt eine Busreise in Richtung Westen zum Cabo Girao bis Ribeira Brava einplanen. Diese Strecke lässt sich sogar mit einem Express-Bus zurücklegen. Für einen anderen Tag können Sie in Richtung Osten zur Halbinsel Sao Lourenco fahren. Die dortige Endhaltestellte ist Baia de Abra. In diese Richtung verkehrt die Buslinie 113 mit Zwischenstation Garajau und Machico. Eine Buchung solch einer Busreise kann man direkt im Hotel vornehmen, allerdings meist zu erhöhten Preise. Man sollte daher besser die Reise in Eigenregie planen.