Kulinarische Highlights auf Madeira entdecken

Mietwagen MadeiraErleben Sie in ihrem nächsten Urlaub das wahre Madeira. Nicht nur die Landschaft und die Geographie der Insel Madeira, sondern auch die kulinarische Seite. Bekanntermaßen ist Madeira ein Paradies für alle Liebhaber von süßem Wein. Nicht nur als Aperitif, nein, auch zur Abrundung eines jeden Essens wird der Wein von Madeira sehr geschätzt. Madeira ist aber nicht nur bei Weinliebhabern bekannt und geliebt. Jährlich besuchen eine Vielzahl von Aktivurlaubern die portugiesische Insel. Mit einem Leihwagen sind Sie in der idealen Lage, die Zeit auf der Insel zur Erkundung der verschiedensten Wein- und Essenskulturen zu nutzen.

Kulinarische Genüsse mit dem Mietwagen auf Madeira erleben

Wussten Sie eigentlich, dass auf Madeira in der Sprache der Küche „gut“ auch „sehr viel“ bedeutet? Also, mit dem Mietwagen hungrig losfahren und Sie werden sicher satt zurückkehren. Spezialitäten von Madeira sind u.a. Wasserkresse- und Weizensuppe, gekochtes Zicklein oder Kutteleintopf. Diese Gerichte  können Sie bereits in jeder einfachen Gaststätte in jedem Dorf finden. Dies lohnt sich durchaus, da die Restaurants der Urlauberhotels eher auf internationale Küche bauen und anbieten. Bei den Einheimischen sind die wichtigsten Elemente, auf denen die Küche aufbaut, aber der Rindfleischspieß und der Degenfisch. Sehr gerne ißt man auch den Thunfisch mit einer Zwiebeltunke oder Papageifisch, Sackbrasse, Zackenbarsch oder Schwertfisch. Garnelen oder Meeresschnecken können Sie bei jedem kurzen Zwischenstopp in einer Bar ausprobieren. Oder Sie probieren mal die Napfmuscheln.

Bei der Tour mit dem Mietwagen über Madeira hat man die große Auswahl

Die Madeirer essen aber nicht nur gerne Fisch. Keine Sorge, auch die Liebhaber von Huhn oder Beefsteak kommen bei einem Ausflug mit dem Mietwagen über die Insel Madeira voll auf ihre Kosten. Auch bei jedem der zahlreichen Festen werden auf den Grillen  ganze Hühnchen gebraten.  Als Beilage können Sie Kartoffeln in allen Varianten wählen. Oder Maispolenta mit vielen Kräutern. Oder die Yamswurzel, die Sie vielleicht noch nicht kennen, sollten Sie unbedingt probieren. Oder gutes Gemüse frisch von der Insel Madeira wie Bohnen und Karotten. Dazu gibt es einheimisches Bier. Sollte man unbedingt probieren. Und natürlich der Wein von Madeira, der sogenannte Septemberkaffee. Ein eigenes Thema. Zum Nachtisch Flan, Maracujapudding, Kuchen, aber auch frische lokale Madeira-Früchte. Und dann zum Abschluss, Kaffee oder Espresso oder eine bica curta, die starke Version des Espresso. (bitte in diesem Falle vorher auf den Septemberkaffee verzichten).