Mietwagen Preisvergleich

Mietwagen Madeira

Buchen Sie jetzt online ihren günstigen Mietwagen auf Madeira ab 4€/Tag. In unserem Mietwagenpreisvergleich für Madeira finden Sie schnell und sicher günstige Mietwagen Angebote auf der Urlaubsinsel. Es spielt keine Rolle, ob großer renommierter Mietwagen Anbieter oder die lokale Autovermietung auf Madeira. Wir arbeiten mit vielen Mietwagen Partnern zusammen und können ihnen Top Konditionen weitergeben. Profitieren Sie beispielsweise von einer kostenfreien Stornierung für ihren Mietwagen auf Madeira bis kurz vor Abholung. Bei uns gibt es keine Kreditkartengebühr für die Mietwagen Buchung auf Madeira. Dank vieler Filtermöglichkeiten können Sie die Vielzahl an Mietwagen Angeboten auf Madeira bestens einschränken. Gerne unterstützen Sie wir bei der Buchung. Buchen Sie jetzt ihren günstigen Mietwagen auf Madeira uns sparen Sie bei ihrer nächsten Reise.

Madeira mit dem günstigen Mietwagen erkunden

Madeira liegt rund eine Flugstunde von Portugal entfernt mitten im Atlantik. Aufgrund des das ganze Jahr über ausgeglichenen und warmen Klimas auf Madeira blühen während allen Jahreszeiten bunte und wohlriechende Blumen. Daher hat die Insel auch den Beinamen „Blumeninsel“. Wer die herrliche Natur von Madeira, die Flora und Fauna, die Berge und Strände, die Kultur und Geschichte oder Land und Leute erkunden und erleben möchte, nimmt am besten einen Mietwagen. Madeira bietet dem Urlauber wesentlich mehr, als nur einen Hotelpool. Eine Rundreise über die Insel wird jeden Gast begeistern. Den Mietwagen hierfür bucht man am preisgünstigsten gleich vor dem Urlaub von zu Hause aus. So kann man nach der Ankunft am Flughafen von Funchal die Entdeckungstour von Madeira starten.

Mietwagen Madeira auf Strae

Sehenswürdigkeiten auf Madeira

Madeira ist geprägt von Mittel- und Hochgebirge. Mit einem Mietwagen hat man die Möglichkeit, die die spektakulärsten Ausblicke auf den Atlantik, in tiefe Täler oder von Berggipfeln auf die ganze Insel zu erleben. Es bieten sich schöne Wanderungen auf der Insel Madeira entlang des Bewässerungssystems, den Levadas, an. Man kann sie dank bester Beschilderung gut erreichen. Oder man macht mit dem Mietwagen eine Rundfahrt um die ganze Insel. Von Funchal über Calheta, Ponta do Pargo nach Porto Moniz. Von Porto Moniz nach Sao Vicente, Santana nach Machico. Und dazwischen unzählige kleine Fischerdörfer. Oder man fährt mit dem Mietwagen quer über die Insel Madeira durch die Naturparks und Hochmoore, über Pässe und Täler mit unendlichen Wandermöglichkeiten.

Mietwagen im Hafen von Madeira

Essen & Trinken auf Madeira

Außer Landschaft und Geographie hat die Insel Madeira auch eine sehr attraktive kulinarische Seite zu bieten. Für Freunde der kulinarischen Genüsse ist Madeira fast schon ein Paradies. Einige der Spezialitäten von Madeira sind beispielsweise die Wasserkresse- und Weizensuppe. Oder das gekochte Zicklein und der Kutteleintopf. Diese Gerichte  findet man eigentlich ohne viel Suchen in jeder einfachen Gaststätte und in jedem Dorf. Auch der Rindfleischspieß oder der Degenfisch sind typische Spezialitäten, die man auf Madeira genießen kann. Oder der Thunfisch mit einer Zwiebeltunke. Auch die unendliche Vielfalt aus dem Meer, wie Papageifisch, Sackbrasse, Zackenbarsch oder Schwertfisch, Garnelen, Meeresschnecken oder Napfmuscheln findet man auf der Speisekarte der für Madeira typischen Restaurants und Gaststätten, an denen man während einer Rundfahrt mit dem Mietwagen immer wieder vorbei kommt. Aber nicht nur der Fisch, auch Huhn oder Beefsteak machen die Küche von Madeira berühmt. Als Beilagen empfehlen sich Kartoffeln in allen Varianten, Maispolenta mit Kräutern oder die Yamswurzel. Selbstverständlich wird die Karte auf Madeira auch von frischem heimischem Gemüse bereichert. Und auch von all den köstlichen Nachspeisen wie Flan, Maracujapudding, Kuchen und den frischen lokalen Madeira-Früchte. Nicht zu vergessen natürlich der süße Madeirawein, der Höhepunkt eines jeden Essens.

Aussicht auf Madeira

Geschichte von Madeira erleben

Madeira wurde bereits im Jahre 1418 durch einen portugiesischen Kapitän entdeckt. Erwähnt wurde allerdings die Insel bereits im 6. Jahrhundert v. Christus durch die Phönizier. Und im 14. Jahrhundert war Madeira für Schiffe, die sich auf der Rückfahrt von den Kanarischen Inseln befanden, regelmäßige Zwischenstation. Im Jahre 1420 war der Anfang der Besiedelung und Kultivierung der Insel durch die Portugiesen. Im Zeitraum von 1495  bis 1521 lebte in Portugal König Manuel I, den man auch „den Glücklichen“ nannte. Er brachte Rum und Wohlstand auf die Insel Madeira. Und später in der Zeit des 18. Jahrhunderts und des 19. Jahrhunderts kamen die britischen Kaufleute. Das war die Epoche, als auf Madeira der Handel mit dem Wein, der in Madeira produziert wurde, so richtig geblüht und seinen Höhepunkt erreicht hatte. Diese britischen Kaufleute waren auch diejenigen, die die Touristen von Großbritannien nach Madeirabrachten. Das war der Anfang des Tourismus, von dem Madeira heute noch lebt.

Wissenswertes

Die Insel bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Attraktionen mit eindrucksvollen Bergen und Tälern, ein einzigartiges Klima und tolle Aussichtspunkte auf den Atlantik und die Insel selbst. Madeira lässt sich nicht nur hervorragend, sondern auch am besten mit einem Mietwagen entdecken. Die einzigartige Flora und Fauna ist ein wahres „blühendes Paradies“.  Zu jeder Jahreszeit blühen verschiedene Pflanzen, eine Blüte, die aufgrund der geographischen Lage mitten im Atlantik begünstigt wird. Am Straßenrand kann man während der Fahrt mit dem Mietwagen häufig mannshohe Blumen erkennen. Ein unvergesslicher Anblick. Viele Urlauber kommen zum Wandern nach Madeira. Aber die Insel im Atlantik bietet weitaus mehr Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Beispielsweise können Taucher an der Garajau-Küste ein Naturschutzgebiet unter Wasser ansehen. Die Wassertemperaturen von 17 bis 25 Grad, abhängig von der Jahreszeit, bieten einmalige Bedingungen. Madeira ist auch ein hervorragender Ausgangspunkt um Wale und Delphine zu beobachten.

Landschaft von Madeira und Strae

Obwohl die Insel sehr überschaubar und abgelegen im Atlantik liegt, bietet Sie eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur. Die Insel verfügt über eine Vielzahl an Straßen durch die Berge und Täler, die problemlos mit einem Mietwagen befahren werden können. 

Madeira eignet sich nicht für den typischen Badeurlaub und bietet auch keine kilometerlangen Sandstrände. Doch trotzdem hat die Insel einige nette Bademöglichkeiten und Schwimmbäder, welche mit einem Mietwagen hervorragend erreicht werden können. Eines der wohl bekanntesten Bäder ist ein Natur-Schwimmbecken in Porto Moniz. Durch die häufig steil abfallenden Küsten und ruhigen Buchten eignet sich Madeira sehr gut zum Tauchen und Schnorcheln. Auch Surf-Fans kommen auf Ihre Kosten und können einige gute Orte finden. 

Sie wünschen weitere Informationen zu Madeira?